Liegeradrennen Easyspeed ein voller Erfolg: Die Schnellsten haben gelegen

Am Samstag hat auf der Radrennbahn in Stellingen erstmals das Liegeradrennen Easyspeed stattgefunden und war gleich ein voller Erfolg. Teilnehmer und die Organisatoren vom RV Germania waren sich einig: Alles hat gestimmt, lockere Atmosphäre, so wie schnelle und spannende Rennen.

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 55 km/h im Sprint und 48 km/h im 2000m Zeitfahren konnten die Liegeradler dabei dem "Titel" Formel 1 des Radsports gerecht werden. Die jungen Bundesligafahrer Ole Quast und Sven Eckhardt, sowie U17 Fahrer Enno Quast konnten nicht ganz mithalten.

In der Standarddisziplin, dem 1-Stunden Rennen, waren die Liegeradler unter sich. Fahrzeuge mit und ohne aerodynamische Verkleidungen wurden getrennt gewertet. In der teilverkleideten Klasse gewann Fabian Jessen aus Rüsselsheim mit 45,7 km/h und in der unverkleideten Klasse Björn Schenk aus Hamburg mit 42,8 km/h.

Mit dem Easyspeed fand der 2. Lauf des Deutschen Liegeradcups statt. Dieser wird zur Zeit vom Ex-Hamburger Knud Jahnke angeführt, der auch in der Gesamtwertung in Hamburg die Nase bzw. die Zehenspitze vorn hatte. Dabei wurde er im Stundenrennen in einen Sturz mit Andreas Erben aus Berlin verwickelt, dem bei Tempo 45 in der Steilkurve der Vordereifen geplatzt ist.

"Das hätte schlimmer ausgehen können" - sagt Nils Schmidt vom RV Germania. "Kurz vorher haben wir die Führung in der Gruppe gewechselt, so dass ich den Sturz zum Glück nur im Rückspiegel verfolgen konnte. Als das Rad auf den Beton schlug habe ich die Funken fliegen sehen."

Beide Fahrer haben Schürfwunden davongetragen, Knud Jahnke konnte jedoch, nach schnellem Richten seines Lenkers und Auflegen der Kette auf seinen frontgetriebenen Tieflieger, sein Rennen fortsetzen und kam immerhin noch als vierter seiner Klasse ins Ziel.

Wir kommen wieder, so der einhellige Tenor der Teilnehmer. Doch bevor im nächsten Jahr die Easyspeed 2007 startet, stehen noch die übrigen drei Läufe des Deutschen Liegeradcups an: Am 2. Juli am Boxberg (Bosch-Teststrecke), 2.u. 3. September in Köln und Langenfeld und 17. September in Wagenfeld.

Die Rennergebnisse:
250 m
2 km
1 hr

Easy Speed in Bildern



Nils Schmidt 27.06.2006











Radsportverein Germania Hamburg von 1923 e.V.

Alle Rechte, insbesondere an Text- und Bildmaterial, sind vorbehalten.
Webservice, Konzept und Ausführung: Krystek Web Solutions

Created in {TIMER}